Die Walking Street in Pattaya

Pattaya liegt am Golf von Thailand. Obwohl die Stadt offiziell gerade einmal 100.000 Einwohner hat, ist sie auf der ganzen Welt als Zentrum für Sextourismus bekannt. Das größte und bekannteste Rotlichtviertel in Pattaya ist die Walking Street. Selbst Urlauber, die nicht wegen Sex nach Thailand kommen, statten der Walking Street einen Besuch ab, da sie zu den größten Attraktionen der Stadt gehört.

So enstand die Walking Street

Pattaya verdankt seine Stellung als internationales touristisches Zentrum dem Vietnamkrieg. Damals, Ende der fünfziger, Anfang der sechziger Jahre, kamen die ersten US Soldaten nach Thailand, um sich von den Strapazen des Krieges zu erholen. Das einstige Fischerdorf wuchs und die einheimischen Girls erkannten, dass es sich lohnte, freundlich zu den Farangs (Weißen) zu sein. Mehr und mehr Farangs kamen nach Thailand, um sich mit den schönen Girls zu vergnügen. Die Sexindustrie mit der Walking Street als Zentrum war geboren.

Pattaya ist eine Küstenstadt und erstreckt sich in nord-südliche Richtung. Die Straßen verlaufen in einem Schachbrettmuster, was die Orientierung einfach macht. Die Walking Street liegt im Bezirk South Pattaya und verläuft parallel zum Strand. Sie beginnt am südlichen Ende der Beach Road und endet an der Bali Hai Pier am neuen Hafen. Beide Enden sind durch Schilder deutlich markiert. Die Walking Street ist ungefähr 500 Meter lang. In den Häusern beider Straßenseiten findest du eine Bar an der anderen. Auch in den Nebenstraßen, die Soi heißen, sieht es so aus. Selbst wenn du die Reeperbahn in Hamburg oder das Rotlichtviertel in Amsterdam kennst, überstrahlt sie die kleine Walking Street in Pattaya, Thailand bei weitem. Die Walking Street trägt ihren Namen daher, weil sie jeden Abend ab 18 Uhr bis 2 Uhr morgens für den Fahrzeugverkehr gesperrt wird. Tagsüber kannst du in der Walking Street in zahlreichen Märkten einkaufen. In der nächsten Umgebung findest du viele Hotels, was den Besuch der Walking Street sehr bequem macht. Kein Wunder, dass jährlich ungefähr 5 Millionen Touristen aus aller Welt als Reiseziel in Thailand die Stadt Pattaya wählen.

Wie ist das mit dem Sex in der Walking Street?

Obwohl in Thailand Prostitution offiziell verboten ist, gibt es im Land mindestens 500.000 Huren. Davon sollen allein 10.000 in Pattaya arbeiten. Allerdings werden sie in Thailand nicht Huren genannt, sondern Bar Girls. Sie sitzen in den Bier Bars und Go Go Bars herum (davon soll es in Pattaya mehr als 1.000 geben) und bieten ihre Liebesdienste an. Du kannst sie für die ganze Nacht buchen (Long Time) oder für 1-2 Stunden (Short Time). Wenn das Girl mit dir ins Hotel kommt, musst du die Bar Fine, eine Art Auslöse, bezahlen. Für Short Time bieten viele Bars Privatzimmer im Obergeschoss an. Natürlich gibt es auch freiberufliche Nutten und Straßenhuren in Pattaya. Bei ihnen ist der Sex zwar günstiger, dafür gehst du aber ein höheres Risiko ein, dir eine Krankheit zu holen oder bestohlen zu werden.

Welches sind die besten Go Go Bars in der Walking Street?

Obwohl es Bars über das gesamte Stadtgebiet verstreut gibt, liegen die besten bezeichnenderweise in der Walking Street. Dazu gehören zum Beispiel:

Die Bar Baccara

Sie liegt in der Mitte der Walking Street und ist daher kaum zu verfehlen. Wenn du nach Pattaya kommst, solltest du auf jeden Fall das Baccara besuchen. Im Mittelpunkt steht eine große Bühne mit Glasboden, auf der Dutzende Girls gleichzeitig tanzen. Wenn du unten sitzt und nach oben blickst, kannst du durch den Glasboden der Bühne hindurchsehen. Viele der Girls tanzen in Micro-Minis und bieten dir einen herzerfrischenden Anblick. Die Girls sehen nicht nur heiß aus, sie sind es auch. Das Beste am Baccara ist aber, dass es dort nicht nur sehr schöne Girls, sondern auch sehr viele gibt. Selbst wenn du erst spät in der Nacht kommst, brauchst du keine Angst zu haben, dass die besten schon vergeben sind. Im Baccara ist bis 21:30 Uhr Happy Hour. Ein Bier vom Fass kostet umgerechnet ungefähr 2 Euro, Spirituosen etwas mehr als 2 Euro. Für einen Lady Drink musst du 145 Baht ( knapp 4 Euro) ausgeben. Willst du mit dem Girl Sex haben, kostet die Bar Fine 800 Baht (ca. 21 Euro). Der Preis ist nicht verhandelbar. Short Time mit dem Girl deiner Wahl ist ab 2.500 Baht (65 Euro) und Long Time ab 5.000 Baht (130 Euro) möglich. Diese Preise können verhandelt werden. Sie sind zwar höher als der Durchschnitt in Thailand, die Ausgabe lohnt sich aber, weil du dafür guten Sex bekommst.

Bar Peppermint

Das größte Plus der Bar sind die wunderschönen Girls, die dort auftreten. Es gibt eine Zentralbühne, auf der 7 Girls gleichzeitig tanzen und 3 Einzelbühnen, die auch ständig besetzt sind. Im Unterschied zu vielen anderen Go Go Bars in Pattaya und ganz Thailand können die Girls im Peppermint wirklich tanzen und haben Freude daran, ihre knackigen Körper zu bewegen und den Männern einzuheizen. Bis 21:30 Uhr ist Happy Hour, während der ein Bier ca. 70 Baht (2 Euro) kostet. Aber auch danach liegt der Preis bei nur 80 Baht. Ein Lady Drink schlägt mit 145 Baht (knapp 4 Euro) zu buche. Die Bar Fine kostet 1.000 Baht (26 Euro). Wenn du nicht wegen der Preise für Sex verhandeln willst, kannst du ein All-inklusive Paket (einschließlich Bar Fine) buchen. Bei diesem Angebot kostet Short Time 4.000 Baht (105 Euro) oder Long Time 6.000 Baht ( knapp 160 Euro).

Der Airport Club

Diese Bar in der Mitte der Walking Street ist zwar klein, dafür aber sehr gemütlich. Du kannst sie gar nicht verfehlen, denn die blauen Lichter sind selbst in der Walking Street auffällig. Auf der zentralen Bühne tanzen ununterbrochen Girls in äußerst knappen Stewardess-Outfits. Um die Bühne herum stehen weiche Sofas, auf denen du prima relaxen kannst, während du ihnen zusiehst. Weil der Airport Club sehr beliebt ist, herrscht dort meist starkes Gedränge. Wenn du im Hauptraum keinen Platz findest, versuche dein Glück im hinteren Zimmer. Dort ist eine zweite, kleinere Bühne, auf der Girls erotische Vorstellungen bieten. Du kannst ihnen auch zusehen, wie sie in einer Jacuzzi herum plantschen. Es gibt verschiedene Sorten Bier im Angebot, von 85 - 110 Baht (2,20 -2,80 Euro). Die Preise gelten die ganze Nacht. Die Bar Fine beträgt gerade einmal 700 Baht (ca. 18 Euro). Das ist sehr günstig für Pattaya.

Regeln für den Sex in der Walking Street

Thais sind von Natur aus höfliche Menschen. Du hast bei den Girls in der Walking Street einen Stein im Brett, wenn du sie ebenso höflich behandelst. Wenn du dich ungezogen, rüpelhaft und arrogant verhältst, bekommst du schlechten Service oder das Girl lässt dich einfach stehen. "Wer ficken will muss freundlich sein." Dieser Grundsatz gilt auch in Thailand. Thai Girls legen großen Wert auf körperliche Hygiene, was bei dem feuchtheißen Klima auch verständlich ist. Du solltest es ebenso wie sie machen und eine erfrischende Dusche oder Bad nehmen, bevor du auf Tour gehst. Wenn es zwei Dinge gibt, die sich nicht vertragen, sind das Saufen und Sex. Wenn du heiße Girls in der Walking Street vernaschen willst, lass lieber die Finger von Bier und Spirituosen. Der Alkohol benebelt deine Sinne und bringt dich um den Genuss. Außerdem macht er dich zum leichten Opfer von Dieben und Abzockern. Deswegen solltest du auch nur so viel Bargeld mit dir führen, wie du auszugeben beabsichtigst und deine Kreditkarte, das Flugticket und den Pass im Hotelsafe lassen. Führe stattdessen eine beglaubigte Kopie mit dir. Deren Verlust kannst du verschmerzen. In Thailand ist die Polizei gegenüber Touristen in der Regel freundlich, bringen Ausländer doch Geld ins Land. Bei kleineren Vergehen kommst du oft mit einer Bestechung (Teegeld) davon, größere dagegen wie Sex mit Minderjährigen oder Handel mit Drogen werden hart geahndet. Um Ärger mit der Polizei zu vermeiden, solltest du dir daher immer den Ausweis des Girls zeigen lassen, ehe du sie mit ins Hotel bringst.

Die Walking Street ist das Epizentrum des Nachtlebens in Pattaya und sogar in ganz Thailand. Dort findest du unzählige Bar Girls, aber auch Freelancer und Straßenhuren, die Sex anbieten. Der kostet zwischen 1.500 (Short Time) bis 5.000 Baht (Long Time). Das entspricht etwa 40 bis 130 Euro. In der Walking Street und ihren Nebenstraßen gibt es aber auch ganz normale Restaurants, Diskotheken, Nachtclubs und Karaoke Bars. Offiziell schließen die meisten Bars um 3 Uhr morgens, viele haben aber bis zum Morgengrauen geöffnet. Tagsüber ist die Walking Street eine beliebte Einkaufsstraße mit vielen Geschäften und Straßenmärkten. Ganz in der Nähe befinden sich zahlreiche Hotels. Wenn du deinen Urlaub in Thailand für Sex planst, ist Pattaya eine gute Wahl und die Walking Street ein Ziel, dass du unbedingt besuchen solltest.

 
  
Impressum  ·  Datenschutz  ·  Kontakt  ·  Partnerprogramm  ·  News  ·  Thailand Checkliste